iLearning: Platform-Politics an deutschen Universitäten

Man kann sich ja mit gutem Recht fragen, ob es ein für unsere AG relevantes Thema gibt, das mehr an deutschsprachigen Hochschulen diskutiert worden ist als E-Learning. Dieses Thema kreuzt mehr und mehr das Forschungsfeld der Platform- oder Software-Studies, wenn es darum geht, über welche Infrastruktur man Studierenden digitale Lernmaterialen zur Verfügung stellt. Solche Fragen erledigen sich in der Praxis oft ganz von allein und so ist es eher Regel als Ausnahme, dass Facebook, Dropbox oder GoogleDocs faktisch die wichtigeren E-Learning-Plattformen darstellen als Moodle, WebCT oder Blackboard.

Wie Leonhard Dobusch (FU Berlin) nun berichtet, verläuft diese Entwicklung allerdings nicht nur bottom-up, sondern deutsche Hochschulen treten vermehrt als Institutionen in Erscheinung, die ‚Platform-Politics‘ zugunsten proprietärer Anbieter betreiben: So zählt er nicht nur eine ganze Reihe von Universitäten auf, die ihre Lehrveranstaltungen über iTunes U zur Verfügung stellen, sondern zitiert auch ein Rundschreiben der FU Berlin an alle Fachbereiche. Darin würden die Lehrenden aufgefordert, die Aufzeichnungen ihrer Lehrveranstaltungen über iTunes zur Verfügung zu stellen. Insbesondere sollten sie aber „von der Nutzung anderer externer Internet-Plattformen“ zur Verbreitung dieses Materials absehen.

Aus medienwissenschaftlicher Sicht (oder eher: aus Sicht der Medienwissenschaft) stellt sich meines Erachtens die Frage, ob wir einen Beitrag zu der Debatte leisten können und wenn ja welchen. Wie auch immer die Antwort ausfällt: Als Seminar-Beispiel für Platform-Politics taugt der Fall allemal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s