Taktiken der Ermüdung – „einbruch der dunkelheit“ in Berlin

Die Kulturstiftung des Bundes hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Gazette an der Berliner Volksbühne am 25. und 26. Januar eine Konferenz mit dem Titel „einbruch der dunkelheit – Theorie und Praxis der Selbstermächtigung in Zeiten digitaler Kontrolle“ veranstaltet. Einige der Beiträge und zusätzliche Interviews mit Beteiligten können auf dctp.tv angesehen werden. Als dringliche Fragen wurden adressiert:

Wie sehen politisch emanzipatorische Gegenstrategien zu den Kontrollmechanismen der Sicherheitsgesellschaft aus? Bedarf es einer stärkeren demokratischen Kontrolle von Schutzräumen? Ist das Verlangen nach Privatheit lediglich regressiver Eskapismus oder kann es tatsächlich in die Freiheit führen? Wie sind neue Formen von Privatheit mit digital gestützten Praktiken politischer Partizipation vereinbar? Was sollte man als Bürger tun? (Auszug aus der Tagungsbroschüre)

Weiterlesen

Advertisements

Was der Erklärbär zu Big Data sagt

Wenige Buzzwords sind so undefiniert wie die großen Datenmengen, die als Big Data daherkommen. Nun ja, Cloud Computing dürfte ein vergleichbarer Integrationsbegriff sein, der Marketingdiskurs, Messenkommunikation und alltägliche Computer- und Smartphonenutzung unter einen Hut bringt. Groß scheint an den großen Daten ihre Menge zu sein, die im Digitalen vor allem eine numerische ist, wenn auch die physische Speicherung nicht zu unterschätzen bleibt. Weiterlesen