Die Wahrheit über das IPAD – Lori Emerson über „andere Netzwerke“

Lori Emerson hat einen schönen kleinen Blogpost über die Geschichte des Internetworkings geschrieben, drüben im Blog der University of Minnesota Press. Es geht um alte Bulletin Board Systeme (BBS) und vor allem The Thing, begründet im Jahr 1991. In diesem Kontext geht es dann auch um das erste „IPAD“, aber dieses Stück Netzwerkarchäologie liest man dann am besten im Original.

Und es ist noch mehr zu erwarten. Lori Emerson schreibt:

The first part of the OTHER NETWORKS project I’ve been focusing most on is titled „50 Years of Other Networks, 2015-1965“ and is in the lineage of a few critical-creative hybrid media studies books. „50 Years of Other Networks,“ then, will be a catalogue of networks existing outside of or pre-dating the Internet. Consisting of a stack of unbound, loose sheets of paper packaged in a box, each sheet—beginning with the present and moving back into the past—will provide metadata of a sort, a description, and short analysis of an „other“ network so that the material form of the project allows readers to actively dig through a network archaeology.

Frisch erschienen: Amodern 2 – „Network Archaeology“

Eine der spannendsten Neuerscheinungen in den USA ist ohne Zweifel das Online-Journal Amodern. „We have never done it this way before“ hieß es anlässlich der ersten, wunderschön illustrierten Ausgabe, die sich der Zukunft des wissenschaftlichen Publizierens widmet. Nun ist die zweite Ausgabe, die ganz selbstverständlich im Open Access und online erscheint, live geschaltet worden. Sie dokumentiert eine Tagung, die in vielerlei Hinsicht an das anschließt, was Hartmut Böhme, Jürgen Barkhoff und Jeanne Riou mit einer Dubliner Tagung 2002 erreichen wollten: Eine Integration des Netzwerkthemas in die deutschsprachige kultur- und medienwissenschaftliche Forschung. So wie dies in einen noch papiernen Sammelband „Netzwerke“ (Köln, Weimar, Wien 2004) mündete, dokumentiert „Network Archaeology“ ebenfalls die Ergebnisse einer Tagung. Sie fand vom 21. bis 23. Januar 2013 an der Miami University in Oxford, Ohio statt, wo auch das Herausgeberteam Nicole Starosielski, Braxton Soderman und chris cheek beheimatet ist. Die produktive Oxforder Atmosphäre merkt man der Publikation, wie ich finde, auch deutlich an. Weiterlesen